de / fr

Neuigkeiten

27. Januar 2021

Marylène stellt in der Fernsehsendung “Mini Schwiiz, dini Schwiiz” von SRF unser Dorf und die Umgebung des Château de Praz vor.

Link: SRF1 – Mini Schwiiz, dini Schwiiz – Freiburg – Tag 2 – Praz-Vully

Januar 2021

Es künden sich einige ruhige Tage und Wochen an… oft werden wir zuhause verweilen. Dabei sollen aber die feinen Vully-Weine nicht fehlen. Auf unserer Internetseite finden Sie alle verfügbaren Weine. Währenddessen arbeiten wir mit Hingabe am neuen Jahrgang und freuen uns darauf, Ihnen die neuen Weine aus dem Jahr 2020 schon bald vorstellen zu dürfen- die Weine zeigen sich vielversprechend und die Pictogramme wurden diese Woche definiert.

Während unseren Öffnungszeiten begrüssen wir Sie gerne in unserem Verkaufslokal zum Abholen bestellter Weine.

Freitag: 9.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr
Samstag. 9.30 – 15.30 Uhr

Dezember 2020

Im Château de Praz hält die Winterruhe Einzug. Nebel und Kälte hüllen unsere Reben am Mont Vully in einen tiefen Schlaf. In dieser Ruhezeit speichern die Pflanzen ihre Kräfte im Holz und bereiten sich auf die kommende Saison vor. Auch im Keller wird es langsam still. Die Weine aus diesem Jahr schliessen die Gärungen ab und nehmen sich ein bisschen Zeit um sich in Charakteristik und Ausdruck zu festigen.

Währenddessen freut sich unser Verkaufsteam darauf, Sie jeweils am Freitag und Samstag bei uns begrüssen zu dürfen und Ihnen mit einem passenden Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten eine Freude zu bereiten.

Wir sind noch bis am 19. Dezember 2020 für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch. Vom 20. Dezember 2020 bis 4. Januar 2021 bleibt unser Verkaufslokal geschlossen.

Zum Glück sind unsere Trauben schöner als das Wetter!

In den regenfreien Minuten dieses Herbstes lesen wir die Trauben für unsere Klassiker und Spezialitäten und arbeiten mit viel Freude am neuen Jahrgang.

Die Freiburger Nachrichten haben ein kleines Video über unsere diesjährige Traubenernte gedreht! 

Empfang im Château de Praz

Schon seit fast drei Monaten sind wir in den ältesten Teil des Schlosses eingezogen. Es ist eine grosse Freude unsere Kundschaft in diesen Räumlichkeiten zu empfangen. Die seltsame Zeit, die wir zurzeit erleben, erinnert uns daran, dass der Austausch rund um unsere Weine und das Teilen unserer Leidenschaft ein Privileg sind. Dafür sind wir sehr dankbar.